Turtle Power ohne Nunchaku

Es dürfte eigentlich kaum jemanden in der werberelevanten Zielgruppe der 4 bis 49 Jährigen geben, der sie nicht kennt: Die Turtles! Und die wohl bekannteste Inkarnation sind die Teenage Mutant Hero Turtles aus der 80er Jahre Cartoon Serie. Herrlich albern, aber mit viel Herz und einfach knuffig. Und wer den durchschnittlichen deutschen Fan nach seinem Lieblingslied von Frank Zander fragt, wird mit großer Sicherheit neben „Hier kommt Kurt!“ auch sehr oft den Intro-Song der Turtles zu hören kriegen.

Aber es gibt ein dunkles Geheimnis um die Turtles. Uns europäischen Fans wurde etwas vorenthalten. Wir wurden gemein betrogen und hintergangen. Und warum? Wegen Nunchakus, darum! Es folgt der Beweis:

Die Waffen der vier Turtles dürften die meisten kennen: Katanas (SchwerterI, Sais (Dolche), Nunchakus (Schlagstöcke) und ein Kampfstab. Nun würde jeder normale Mensch sagen: Okay, die gefährlichste Waffe davon sind denke ich mal die Schwerter, denn die sind sauscharf und können Köpfe abhacken. Die Sais sind auch nicht ohne, denn damit kann man Leute aufspießen. Aber zum Verhängnis wurden Michelangelo seine Nunchuks und diese führten zur Kastration des Intros, zumindest für uns europäische Zuschauer.

Hier das Original:

Und hier die europäische Version:

Unterschied gemerkt? Jede Szene, in der Michelangelo mit seinen Nunchakus zu sehen ist, wurde entfernt und durch irgendwelche Einzelszenen aus der Serie ersetzt. Und auch in den Folgen selbst wurden Szenen, in denen die Nunchakus vordergründig zum Einsatz kamen, gekürzt bzw. entfernt. Der Grund? Ausnahmsweise mal nicht die Schneide- und Zensurwut der deutschen Studios, sondern diesmal in England zu finden. Die Engländer fanden u.a., dass der Originaltitle NINJA Turtles zu martialisch für eine Kinderserie sei und nannten sie deshalb HERO Turtles. Und dann mussten die Nunchakus wie gesagt raus, denn in England sind diese Dinger verboten.

Fassen wir zusammen: Scharfe Schwerter? Okay! Sais mit tödlicher Spitze? Kein Problem. Kampfstäbe mit denen mal auch mal locker einen Schädel einschlagen kann? Super! Aber keine Nunchakus bitte, denn damit könnten sich die Kinder weh tun. Manche Sachen muss man echt nicht verstehen.

Comments are closed.