Ich liebe Spielsets

Heutzutage, mit Mitte 30, stehen die meisten meiner gesammelten Spielzeugfiguren schön ordentlich hinter Glas in der Vitrine. Früher als Kind war das natürlich anders. Da lagen die diversen Figuren natürlich entweder im Schrank, in einer Kiste, oder verstreut über dem Boden meines Kinderzimmers. Oder, und das war eigentlich am schönsten, sie hatten in ihren Platz in einem schönen Spielset.

Vorreiter hierbei war natürlich He-Man, für dessen Figuren gab es Castle Grayskull, Snake Mountain, die Fright Zone und ganz am Ende noch die Towers of Eternia. Und als im Jahr 2002 die Serie neu aufgelegt wurde, gab es auch dazu ein Castle Grayskull, welches vor einiger Zeit seinen Weg in meinen Besitz gefunden hat.

Richtig eingeweiht hab‘ ich es aber erst heute, wo ich mit Erkältung daheim bleiben muss und nichts zu tun habe außer zu entspannen und zu genesen. Und was würde dabei besser helfen als ein kleiner Ausflug in die Kindheit? Also, Spielset aufgebaut, Masters Figuren aus dem Schrank geholt, und los geht’s. Und für eine gute Stunde fühlt man sich dann wieder wie 5 und hat keine Sorgen mehr auf dieser Welt, außer wie man Skeletor daran hindern kann, mit diesem komischen Rammbock das Tor von Castle Grayskull einzureissen. Echt wunderbar.

Schreibe einen Kommentar