Ernie & Bert feiern mehr Freiheit

Copyright: Jake Hunter & The New Yorker

Copyright: Jake Hunter & The New Yorker

In den USA wurde das DOMA (Defense of Marriage) Gesetz, welches die Ehe allein als Verbindung von Mann und Frau definierte, vom Obersten Bundesgericht gekippt. Somit ist es jetzt allein den Bundesstaaten überlassen, ob sie die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Partnerschaften öffnen oder nicht.

Um diesen großen Schritt nach vorne zu feiern hat die Zeitschrift „The New Yorker“ das links zu sehende Cover für seine jüngste Ausgabe ausgewählt… und natürlich sofort einen Sturm der Entrüstung ausgelöst und zwar nicht nur von Seiten der Gegner der Gleichstellung homosexueller Paare, sondern auch von deren Befürwortern.

Nun ist die Idee, dass die Sesamstraße Charaktere Ernie und Bert ein verkapptes Homo-Päärchen sind ja nicht unbedingt neu, im Gegenteil. Das Ganze gibt’s schon als Running Gag solange ich denken kann. Natürlich kann man irgendwo auch das Argument nachvollziehen, dass Puppen aus einer Sendung für Kleinkinder nicht sexualisiert werden sollten.

Aber wisst ihr was: mir ist das egal. Ich finde das Cover toll und egal ob man Ernie & Bert jetzt für schwul, hetero oder einfach für geschlechtslose Puppen hält, so stelle ich mir doch einfach vor, dass die beiden zusammen auf der Couch sitzen und sich darüber freuen, dass wieder ein klein wenig mehr Freiheit den Einzug in die Welt geschafft hat.

Schreibe einen Kommentar